Ladeinfrastruktur für die Region Koblenz

Die LöhrGruppe legt mit der evm den Elektro-Turbo ein
Bereits im Oktober 2020 hat die LöhrGruppe in Kooperation mit der evm in der Andernacher Straße 200, direkt neben dem Porsche Zentrum, zwei Hypercharger mit vier Ladepunkten in Betrieb genommen. Wer dort ein Elektro- oder Hybridfahrzeug mit Ökostrom aufladen möchte, muss nicht viel Wartezeit mitbringen: In etwa einer Viertelstunde sind die Batterien wieder zu etwa 80 Prozent aufgeladen. Während die meisten Ladesäulen über 22 kW und einige bis zu 50 kW Leistung verfügen, lässt sich an der neuen Station mit bis zu 300 kW „tanken“. Um eine solch hohe Leistung anbieten zu können, hat die evm-Gruppe eigens eine Trafostation errichtet.

Regionaler Quantensprung
„Die Eröffnung dieser Station kommt einem regionalen Quantensprung gleich“, freut sich evm-Vertriebsvorstand Bernd Wieczorek. Nun folgten vier weitere Ladepunkte im Autohaus Pretz in Koblenz-Horchheim über die Kooperation mit der evm. Im Januar wurden eine Ultraschnellladesäule und eine Wallbox mit jeweils zwei Ladepunkten installiert.

Gewinn für die Region
An der Wallbox wird mit bis zu 22 kW Ladeleistung geladen - an der Ultraschnelladesäule sogar mit bis zu 150 kW. Abgerechnet wird über eine Ladekarte oder das Smartphone. Durch die direkte Anbindung von Autohaus Pretz an die B42 sind die vier neuen Ladepunkte nicht nur für die Kunden des Autohauses und die Menschen direkt aus der Region ein Gewinn, sondern auch für Pendler, Touristen und Reisende.

Infrastruktur zukunftsfähig gestalten
„Mit der direkten Anbindung an die Bundesstraße B42 liegt das Autohaus Pretz strategisch optimal, um mit dem neuen Ladepark die Infrastruktur der Region zukunftsfähig zu gestalten“ freut sich Sebastian Breuel, Kundenbetreuer Fachvertrieb E-Mobilität der evm.

Beide Ladeparks erfreuen sich großer Beliebtheit bei Elektro- und Hybridfahrzeugen aller Marken. Neben den Ladeparks, die in Kooperation mit der evm entstanden sind, bieten die Autohäuser der LöhrGruppe auch diverse eigene Ladesäulen an.

Der Weg zu einer Welt mit null Emissionen
Für die LöhrGruppe ist die Elektro-Offensive ein großer Hoffnungsträger, wie der Vorstandsvorsitzende Hans Jürgen Persy erklärt: "Die bereits verfügbaren Fahrzeuge [...] erzeugen ein riesiges Interesse. Uns freut diese hervorragende Resonanz; sie weist uns den Weg in eine neue Zeit, in eine Welt mit null Emissionen."
Übergabe des Hyperchargers in der Andernacher Strasse
V.l.n.r.: Sebastian Breuel (Kundenbetreuer Fachvertrieb E-Mobilität evm), Bernd Wieczorek (Vertriebsvorstand evm), Hans Jürgen Persy (Vorstandsvorsitzender LöhrGruppe), Rainer Blessgen (Vorstand LöhrGruppe)
Übergabe des Hyperchargers in der Andernacher Strasse
Übergabe des Hyperchargers in der Andernacher Strasse
Übergabe des Hyperchargers in der Andernacher Strasse
Geparkte Fahrzeuge ()RückrufserviceAnrufenKontaktOnline-ServiceterminAnsprechpartner-Suche